TU Dresden RWTH Leibniz Institut

Teilprojekt B02

Untersuchung neuer Material- und Technologieansätze zur kontinuierlichen Inline-Umformung und -Konsolidierung textiler Bewehrungen

Neue, digitale und kontinuierliche Fertigungsmethoden (z. B. 3D-Betondruck und Betonextrusion) ermöglichen lastpfadgerechte (form follows force) und somit materialminimierte Konstruktionen. Herkömmliche getränkte Textilbewehrungen eignen sich nicht zur Integration in diese Fertigungsprozesse zur Herstellung komplexer Carbonbetongeometrien. Hauptgrund ist der Verlust eines Großteils der Formflexibilität durch die etablierte Offline-Konsolidierung. TP B02 untersucht daher die gezielte zeitliche Verschiebung des Umform- und Konsolidierungsschrittes mittels Prepregsystemen in den Betonageprozess und deren prozesstechnische Anwendbarkeit im Zuge der neuen, digitalen und kontinuierlichen Fertigungsprozesse. Neben etablierten Aushärtemechanismen wie z. B. Wärme oder UV-Strahlung werden auch neue Ansätze, wie bspw. die Aktivierung über die Alkalität des Betons, Mikrowellen und Induktion, für eine Inline-Fertigung für Carbonbeton im vorliegenden TP B02 erforscht.

Wissenschaftler

Thomas Gries
Teilprojektleiter
Thomas Gries
Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Prof. h.c.
RWTH Aachen University, Institut für Textiltechnik (ITA) Fakultät Maschinenwesen
Otto-Blumenthal-Straße 1
52074 Aachen
Martin Scheurer
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Martin Scheurer
M.Sc
RWTH Aachen University, Institut für Textiltechnik (ITA) Fakultät Maschinenwesen
Otto-Blumenthal-Str. 1
52074 Aachen